Merzmensch

DADAistisches und dadaLOSES

Cloverfield: Slusho!-Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Slusho! hat ihren Wettbewerb für die beste Werbung von Slusho! eröffnet.
Und als erstes wird die offizielle Werbung von Slusho! (auf Japanisch) gezeigt.

http://www.slusho.jp/videoplayer/videoplayer.swf?MOVIE_URL=http://www.slusho.jp/videoplayer/Slusho_Com_400.flv
Ein Mann, der seine Chance verpasst hat.


Ein Elch, der den Mann dafür rügt und tadelt.


Und eine innere Stimme (?), die empfielt, die Chance immer zu nutzen.

Chance genutzt, Slusho! getrunken und mächtig geworden.

Ich übersetzte für das Unfiction Forum den japanischen Text:

Der Elch:
– チャンスが偶然訪れるまで 行動を起こすのを待つのはまちがっている。
– Chansu ga gûzen otozureru made kôdô wo okosu no wo matsu no machigatteiru…
– It is your mistake to wait for a sudden chance without doing anything for it…?

pessimistic Bubble-Man :
– 悲しいね。。。悲しいねえ。。。
– Kanashii, ne… Kanashii, ne…
– Unhappy, isn’t it? Unhappy, isn’t it? (Or „What a pity, what?“, a little bit )

optimistic Bubble-Girl
– いつも目の前にあるチャンスに気付くよう注意するのが正解ね。 
– Itsumo me no mae ni aru chansu ni kizuku yo chûi suru na seikai ne.
– It’s important to pay attention to any chance before your eyes!

Eine Analyse des Videos haben wir auch bereits gemacht, u.a. unter (pseudo?)psychoanalytischen Gesichtspunkten. (Rolle des Elchs, Problematik der Nabelsymbolik).

——-

Und noch eine interessante Bemerkung machten wir im Forum: Paramount Pictures liest uns wirklich. Nicht nur in unseren eitlen Fantasien.

Als ich den Trailer sah, fand ich es doch etwas seltsam, warum in japanischer Werbung so unjapanische Elche auftreten.

Ein Elch? Engl.: Moose. Ist es etwa Palindrom zu „zoom“ in „Slusho zoom“?
JJ Abrams liebt Wortspiele.

Nach nicht so langem suchen und googlen fand ich einen Blog, indem einer schrieb:

„Mein Freund Andy hat eben für einen Projekt von JJ Abrams namens Cloverfield ein Werbe-Video gedreht. […] Und ja, das war ein lebensgrosser Elch.“

Kaum hatte ich es bei Unfiction Forum erwähnt, da fing schon die Suche nach diesem gewissen Andy an. Joshy Francisk eröffnete dazu eine neue Diskussion und fand eine Unmenge an Material über die Mitarbeiter von Paramount Pictures.

Unter anderem entdeckte er bei den Freunden von Andy auf Facebook einen gewissen Mickey Worsnup von Paramount Pictures, der bereits früher im Kontext von „Cloverfield“ aufgefallen war.

Das lustigste ist, sein Userpic stellte einen Affen dar.

(Screenshot by Joshy Francisk)

Ein ähnlich sympatischer Primat taucht für eine Sekunde am Ende des Slusho!-Commercial auf.

Doch das seltsamste war folgendes:
als ich in einer Stunde nach der Entdeckung das Userpic von Mickey persönlich bewundern wollte, fand ich bei Facebook folgendes:

Mit anderen Worten, er löschte sein Userpic.
Und der Blogeintrag http://www.pjk.net/?p=103 war ebenso gelöscht.

Und das alles innerhalb von wenigen Stunden.

Die einzige rationale Erklärung wäre, Paramont Pictures überwacht ständig Unfiction Forum. Und is zudem bestens vernetzt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s