Merzmensch

DADAistisches und dadaLOSES

Menschenopfer im Aufzug

4 Kommentare

Ich habe bereits über die verschiedensten Merkwürdigkeiten um unseren Aufzug berichtet.

Doch heute war’s merkwürdig nicht um Aufzug, sondern im Aufzug.

Da lag nämlich folgendes Zettel frei herum.

???

Nun, Otium (unten rechts) steht der Lateinischen Zunge nach für „Müssiggang“.
Und die Reihenfolge der Veranstaltungen ist ebenso erklärlich (Klar, nach den Menschenopfern muss man Tempelreinigen, sonst kann man das nächste Mal schwer über die Schriften zur Bildung diskutieren, in all dem Schlamassel). Doch was das ganze soll, das bleibt mir entwehrt.

Vielleicht, mit den Schriften zur Bildung sind die Papiere von PentAgrion gemeint??

Advertisements

4 Kommentare zu “Menschenopfer im Aufzug

  1. Das kann ich unumwunden bestätigen. Erst letztens war ich in meinem Keller, um einige Fotois zu suchen, die sich noch in Umzugskartons befinden. Es sind leider deren viele und das Licht war schlecht. Da habe ich nicht erreicht und bin wieder nach oben gegangen.

    Aufzüge sind wohl tatsächlich seltsame Orte. Dein Beispiel hier ist exemplarisch. Die Abfolge der Aufschriften ist jedenfalls wundersam.

    • Ja, die Keller haben es schon an sich, und vor allem in sich. Ich haben manchmal das Gefühl, man findet dort im eigenen Kartons und Kisten mehr Sachen, als sie einem gehören. Die Gegenstände vermehren sich im Keller. Vielleicht liegt es an der Nähe zum Mittelpunkt der Erde?..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s