Merzmensch

DADAistisches und dadaLOSES

Expressionist Trakl

Hinterlasse einen Kommentar

Neulich in Salzburg waren wir Zeugen eines Verfalls. Genauer gesagt, einer Genese des Verfalls. Oder, anders ausgedruckt: wir waren in der Gedächtnisstätte des Expressionisten Georg Trakl. Zu seinen Ehren wurde im Eingangsbereich zu Trakl-Haus eine Rauminstallation durchgezogen.

Der Künstler, Martin Oberascher, visualisierte das Schaffen des Dichters anhand seines Gedichtes „Verfall“. Es ist faszinierend, wie die Visualisierung zustande gekommen ist. Der Autor liess das Gedicht wie eine Person (ver)fallen, und so entstand die einzigartige Dynamik.
Besser aber machen Sie sich selbt  ein Bild auf der Seite des Künstlers: http://moberascher.blogspot.com/2009/10/der-verfall-textuelle-skulptur-fur.html

 

Kunststeckbrief

Was: „Der Verfall“ Textuelle Skulptur für Georg Trakl (von Martin Oberascher)
Wo: Traklhaus, Waagplatz 1a, Salzburg, Österreich
Bis Wann: bis Ende 2012
WWW: http://moberascher.blogspot.com/, http://www.traklhaus.at

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s