Merzmensch

DADAistisches und dadaLOSES

Summelsarium: über Ferrari und Jugendschutz

2 Kommentare

Hilflosigkeit des Staates.
Was gibt es schöneres?

Jugendschutzbeauftragte des Bayerischen Rundfunks war da jedoch einer anderen Ansicht, als sie einige Folgen der Krimi-Serie „Polizeiruf 110“ auf spätere Sende-Zeit verschoben hat. Als Grund war vor allem weder Brutalität, noch Anzüglichkeiten oder Sexszenen (Standart-Black-List des Jugendschutzes) angegeben, sondern:

Der Staat ist hilflos, weder gegen den wegen sexuellen Missbrauchs eines Mädchens überführten Täter noch gegen den Selbstmordattentäter hat der Staat eine Chance. Beide sterben und ,gewinnen‘ damit, indem sie sich dem Staat erfolgreich entziehen können.“ […] 

„Die Polizei hat die Sache offensichtlich nicht im Griff

„Der Film [bietet] keine klare Unterscheidung zwischen Gut und Böse“
(Zitiert nach SZ)

Tatsächlich, man darf doch damit den jungen Menschen von heute keine Angst einjagen. Wo kommen wir sonst hin?

Oder, anders ausgedruckt:

ferrari

(via G+)

Advertisements

2 Kommentare zu “Summelsarium: über Ferrari und Jugendschutz

  1. Vorschlag zur Güte: Der Polizeiruf wird wie gewohnt um 20:15 Uhr gezeigt, der BR steigt aber aus der
    Übertragung aus und zeigt stattdessen den Polizeikasper, mit einer Vorbemerkung von Frau Dr. Sabine Mader.

    Tolles Gif übrigens, gehört aber in ein Blog ab 18.

  2. Bayern macht sich mal wieder lächerlich, aber das ist ja nix neues.

    Eine Eins* für den Ferrari! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s