Merzmensch

DADAistisches und dadaLOSES

Ai Weiwei, Caminero und Neo-Dada

10 Kommentare

Eine schöne Geschichte hat sich gerade in Miami abgespielt (wie New Republic berichtet).

Ein Künstler, Maximo Caminero, zerstörte die Vase von Ai Weiwei, die in Pérez Art Museum in Miami ausgestellt war. Die Vase war ca. $1 Mio Wert. Die Zerstörung sah so aus:

Diese Aktion sei die Camineros Kritik an der Kulturpolitik von Miami, die die lokale Küntsler zu unterpräsentieren scheint, und stattdessen sich auf die Weltberühmtheiten (wie Ai Weiwei) fokussiert.

Ai Weiwei war wahrlich nicht amüsiert darüber, Maximo Caminero wurde wie ein vandalierender Verbrecher verhaftet. Nun das spannende ist, die Vase, die Caminero zerstörte, war Teil der Exposition, in der u.A. die berühmteste Aktion von Ai Weiwei selbst präsentiert wurde:

Ai Weiwei zerstört im Jahre 1995 eine 2.000-Jahre alte chinesische Vase.

Dropping-a-Han-Dynasty-Urn-Ai-Weiwei1

Und her die Exposition im Museum:

miamiartmuseum-vases-getty-joeraedle-lede02182014

So, wenn Ai Weiwei mit seiner Aktion das Traditionelle und Antike verwirft, macht Caminero mit seiner Aktion die Werke von Ai Weiwei zum Traditionellen und zur Antike. Der angegebene Grund, Protest gegen die Unterrepräsentanz der Lokalkünstler, scheint mir eher nebensächlich zu sein. Denn in diesem Falle einer kreativen Zerstörung wird einerseits das Oeuvre von Ai Weiwei indirekt geehrt. Andererseits wirft die Reaktion von Ai Weiwei Fragen über die Authentizität seiner Intentionen auf. Denn anstatt den kritischen Künstler ob seiner destruktiven Aktion zu begrüssen, ist Ai Weiwei einfach nur erböst. Und das klingt ja beinhahe nach Heuchelei.

Vielleicht ist aber Ai Weiwei gerade aus dem Grunde erböst, dass er plötzlich zum Traditionellen und zur Antike von irgendeinem Lokalkünstler aus Miami gemacht wurde. Neo-Dada reagiert auf Neo-Dada und wird im Sinne von Neo-Dada verworfen.

P.S. Interessanterweise wird dieser Akt mit Dadaismus von den Journalisten von New Republic, Artes Magazine etc. in Verbindung gebracht. Der Akt an sich also. Den Künstler Caminero selbst jedoch kann man nur nach seiner – durchaus genuinen – Interesse an der afrikanischen Kunst in Verbindung mit Dadaisten setzen.

Advertisements

10 Kommentare zu “Ai Weiwei, Caminero und Neo-Dada

  1. Meines Erachtens hat sich Herr Camino der Missachtung des Urheberrechtes schuldig gemacht, die Zerstörung der Vase ist doch nur als zu vernachlässigendes Beiwerk anzusehen.
    Die nicht nachvollziehbare Preisentwicklung auf dem heutigen Kunstmarkt ist schon beachtlich, zeigt es doch mal wieder, welche Unsummen Geldes irgendwo in der globalen Welt hin und her geschoben werden, Unsummen, die bei irgendwelchen Eliten angehäuft herumliegen.
    🙂

    • Ja, Urheberrecht wird bei Dada am laufenden Band ausser Kraft gesetzt, denn es gibt nach Dada kein Urheberrecht mehr. Da sind die Dadaisten Urheber dieser Urheberrechtsenthebung 🙂 Und wenn man dieses Urheberrecht verletzt, dann weiss ich auch nicht mehr 🙂

  2. Dada ist nicht tot – zu kriegen,
    Dada ist die immerwährende revolutionäre Kraft von Kunst
    Nur Dada kann noch retten,
    denn die Realität ist in ihrem Irrsinn längst über Dada hinaus !!!

  3. ES lebe Merzmensch!
    Zu Deinem Geburtstag alles Liebe und Gute.

    Mit festem Bauchklatsch,
    Trithemius

  4. Noch kurz vor Ablauf des Tages gratuliere ich dir herzlich zum Geburtstag und lange habe ich gegrübelt, was ich dir schenken könnte:
    Ich habe etwas wiederfunden, guck HIER.

    Gruß marana

  5. 1. April 2014

    Lieber merzmensch!

    Viel Glück und gutes Gelingen!

    Marcel und Co

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s