Merzmensch

DADAistisches und dadaLOSES

Joachim Gauck ist ein guter Bundespräsident

2 Kommentare

Tjaja, so ist es. Die Qualitätsjournalismuszitadelle under dem Namen „Die Welt“ hat sich nun mit unserem Bundespräsident Gauck auseinandergesetzt. Die mediale Auseinandersetzungen mit den Bundespräsidenten haben ja etwas verhängnisvolles an sich. Mediale Auseinandersetzung mit Köhler? Köhler geht beleidigt. Mediale Auseinandersetzung mit Wulff? Wulff geht (naja, nicht nur deswegen, aber er geht). Oder, zitieren wir doch besser „Die Welt“:

…so groß war die Enttäuschung nach Wulffs stelzbeinigem Gehabe bei tönender Hohlheit, Köhlers mimosenhafter Wichtigtuerei und der gut gemeinten, doch verstaubten Kirchentagsrhetorik von Bruder Johannes.

Nun zu dem noch gegenwärtigen Bundespräsident Gauck. Um ihn steht es anders. Er ist nämlich „der deutsche Glücksfall“. Er „verkörpert das, was die Deutschen brauchen“, so der Chefkommentator Jacques Schuster. Allein der völlig unparteiliche und journalistisch gut recherchierte Artikel beginnt schon sehr sachlich:

Man darf an dieser Stelle auch einmal ohne Wenn und Aber loben: Was für ein Glück hat Deutschland mit seinem Bundespräsidenten!

Was da alles an unserem noch gegenwärtigen Bundespräsidenten Joachim Gauck schön und toll ist (seine Sprechtart sei schön wie eine Reise, er sei ausgewogen, er sei der „politischste“ Bundespräsident, er wisse, „dass der Bedarf der Deutschen an Weltgeschichte gedeckt ist“, die Verantwortung, „politisch wie militärisch“, ohja, militärisch…), können Sie selbst dem Artikel entnehmen, und auch gleichzeitig an einem Meinungsbarometer teilnehmen, das die Meinung des Volkes bezüglich der Wunderbarlichkeit unseres noch gegenwärtigen Bundespräsidenten Joachim Gauck wiedergibt. Hier sind, übrigens, die Zwischenergebnisse des halben Tages dieser allgemeinen Volksumfrage, wie beliebt unser noch gegenwärtige Bundespräsident Joachim Gauck denn ist. Der Zeiger dieses Kompass-Barometers zeigt nämlich nach…

  Ehm… naja, ich denke da ist irgendwie ein Fehler aufgetreten, der Kompass entmagnitisiert oder mein Rechner steht kopfüber. Naja… Ich schreibe da mal in Kommentaren darüber (denn dieser Artikel befindet sich ja in der Rubrik Meinung / Debatten / Kommentare, also ein direkter Kontakt mit der Leserschaft, Demokratie und Meinungsaustausch)… Warte mal, die Kommentarfunktion ist abgeschaltet, ein Paar Stunden nach der Erscheinung des Artikels.

Und da wollte ich über die Liebesbeziehungen von Herrn Gauck zu Militärlösungen anfragen. Und wieso er Snowden „Verräter“ nennt. Okay, stimmt nicht ganz. Aber ich darf ja nicht. Die nach 12 Kommentaren abgeschaltete Kommentarfunktion bewahrt so wohl von der totalen Überlastung „Der Welt“. Naja, wollen wir nicht so pingelig sein. Der ist schon gut, unser noch gegenwärtige Bundespräsident Joachim Gauck.

Zuerst in der Frankfurter Gemeinen Zeitung veröffentlicht.

Advertisements

2 Kommentare zu “Joachim Gauck ist ein guter Bundespräsident

  1. Dieses unbotmäßige Kompassergebnis hat man von den Welt-Lesern gewiss nicht erwartet. „Chefkommentator“
    Jacques Schuster voll ins Klo gegriffen, Hehe!

    Heute Morgen wurde mir schlecht, als ich las, Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen habe der prowestlichen ukrainischen Regierung im Konflikt mit Russland demonstrativ den Rücken gestärkt. “Die Nato steht bereit, die Ukraine zu unterstützen.” (DLF)

    Wieso kann ein Nato-Generalsekretär unkorrigiert den Bündnisfall ausrufen, wo die Ukraine nicht mal in der NATO ist? Soll sich dann mal selbst an die Front stellen und den bösen Clown Gauck, der so gerne Krieg spielen möchte, gleich mitnehmen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s