Merzmensch

DADAistisches und dadaLOSES

Dinge sind Erinnerungen. Erinnerungen sind Dinge. (Mit Kurt Schwitters drin)

5 Kommentare

Das Schlimmste für einen Hüter der Erinnerungen ist nicht der Schmerz. Es ist die Tatsache, dass man als Hüter so isoliert leben muss. Dabei sollte man Erinnerungen mit jemandem Teilen können“

Diese Zitat aus dem dystopischen Roman „Hüter der Erinnerung“ von Lois Lowry spiegelt diese seltsame Einsamkeit wider, die jeder Mensch inne trägt. Wie verbunden und von den anderen umgeben du auch sein magst, deine innere Welt schwankt immer wieder zwischen zwei Extremen:

☞ sie möchte eine geheime Privatsphäre eines Individuums bleiben,
☞ sie möchte die äussere Welt daran teilhaben lassen.

Wir sind alle von unseren Erinnerungen umgeben, wir sind alle von Dingen umgeben. Die materiellen und emotionalen Konstruktionen sind in unserem Geiste verwoben. Ihre ewige Metamorphose ist eine Wahrheit, mit der wir nicht gerne umgehen:

Wem wird die Tatsache gefallen, dass unsere Erinnerungen sich ständig verändern und für uns selbst „Fake News“ werden könnten? Oder bereits sind.

Die materiellen Dinge helfen den Erinnerungen, mehr oder weniger stabil zu bleiben. Und selbst wenn sich die Erinnerungen um die Dinge herum ändern – die Dinge ändern sich nicht. Deshalb möchte ich Ihnen meine ganz persönlichen Dinge vorstellen – in meiner neuen Serie „Hab&Gut„. Ich werde Ihnen Dinge zeigen und meine persönlichen Erinnerungen darüber erzählen – und ihre Verbindung mit der ganzen Welt. Meine erste haben Sie sicher in meinerKremlerfahrung gelesen.


Schwitters im Becher.

1_3j3DOYxpDhhSIhpkYZwXxg

Ich war einmal in einem typischen „Design-für-alle“-Shop. Sie kennen solche Art Geschäfte. Jede Menge Kitsch und Vintage-Kram. Kisten und Lampen für Ihre Gentrifizierungsparty. Besteck mit Anspruch, als Kunstgegenstand gesehen zu werden. Bilder, die Sie nicht an die Wand hängen werden, es sei denn, Sie wollen Ihre Hipster-Träume leben.

Verlassen Sie das Simulakrum!

Und dann, inmitten all dieses Zeugs, rief mich jemand. Es war kein Mensch. Es war ein Text.

What a b what a b what a beauty
What a b what a b what a a
What a beauty beauty be
What a beauty beauty be
What a beauty beauty beauty be be be
What a be what a b what a beauty
What a b what a b what a a
What a be be be be be
What a be be be be be
What a be be be be be be be a beauty be be be
What a beauty.

Ich kannte den Text zu gut. Es war ein Gedicht von Kurt Schwitters, das er 1944 auf Englisch schrieb. Nach seiner Peripetien (Flucht vor den Nazis, Leben auf der einsamen Insel in Norwegen, Deportation in das Internierungslager Hutchinson, „das Künstlerlager“ auf der Isle of Man) lebte er in London. 1944 erlitt er seinen ersten Schlaganfall.

1_rTZ1bDFn69vp5m200M5L3g

Kurt Schwitters, Four Portraits — 1944

Es war eine harte Zeit – aber er sah immer die Beauty in the Being. Schönheit im Sein.

Beauty in a Be

beauty in a b

Und jetzt – in diesem kitschigen Laden fand ich diese Kaffeetasse. Ein Designer überlegte, dieses kaum bekannte Gedicht eines kaum bekannten Dichters (das Literarische dieses weltbrühmten Künstlers wurde auch nur zu spät entdeckt) auf eine Massenproduktions-Tasse zu übertragen.

Er oder sie rettete die Erinnerungen und übertrug sie in die weite Welt.

Die Einsamkeit wurde besiegt. Alles ist miteinander verbunden und verMERZt.

Ich war zutiefst berührt. Ich habe die Dialoge über Jahrhunderte hinweg gehört. Die Erinnerungen sind gerettet.

Was für eine Schönheit.

1_HyZyzfKbS1mgggB9IW5n0A

5 Kommentare zu “Dinge sind Erinnerungen. Erinnerungen sind Dinge. (Mit Kurt Schwitters drin)

  1. Um deinen Schwittersbecher beneide ich dich. Man könnte sich natürlich einen selbst machen lassen, beispielsweise mit diesem Text. Das Schild trage ich sowieso immer mit mir rum:

    Dein Foto mit den Holzleisten auf Schwitterstexten ist klasse, lieber Merzmensch.

  2. Pingback: Erinnerungen an Menschen und Dinge

  3. Vielen Dank für das Mitmachen! Machen wir weiter mit! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.