Merzmensch

DADAistisches und dadaLOSES


Hinterlasse einen Kommentar

Cabaret Voltaire! #dada100 #dada

Cabaret Voltaire!
#dada100 #dada

from Tumblr http://ift.tt/1PYqMzd

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

And welcome to the year 2016, a Centenary of Dadaism! #dada100…

And welcome to the year 2016, a Centenary of Dadaism! #dada100 #Dada #Dadaism #dadaismus #дада #дадаизм #ダダ #ダダイズム

from Tumblr http://ift.tt/1R41vdk


Hinterlasse einen Kommentar

S-Bahn-Mauer, oder Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu bauen.

Bestimmt haben Sie bereits vor Monaten diese köstliche Geschichte mitbekommen:

Ende April wurde eine Tür in der Hamburger S-Bahn zugemauert. So:

mauer

Deutsche Bahn sperrte den Zug und erklärte die Schäden in mehreren 10.000 EUR (kuriöserweise wurde sogar eine Abrissgenehmigung beeintragt). Polizei fing an mit der Fahndung, und es gab noch kaum Hinweise auf die „Täter“, bis neulich „Bekennervideo“ auftauchte.

Eine Gruppe StreetArt-Künstler und Sprayer MOSES & TAPS™ präsentierte in diesem wunderschönen Maling Of die Entstehung der Mauer.

Nun, aus der Sicht eines Reisenden, sind da wohl keine Schäden entstanden – man schmunzelte und ging einfach zu einer weiteren Tür (wie oft sind die Türe einer SBahn defekt), und Lebensgefahr ist da kaum entstanden (der Ausfall des Zuges aufgrund der Abrißmaßnahmen – wie oft fallen sonst die defekten Züge aus, und wie oft fahren sie tagelang mit defekten Türen?).

Aus der Sicht eines Rezipienten ist diese Performance eine Weiterführung eines Ready-Made von Duchamp – dadaistisch, simpel, subversiv, paradox. Marcel hinterfragte mit seinem Werk „Fountain“ den gesamten Kulturbetrieb, als eine festgefahrene, autoritäre Status-Einrichtung. Bei der S-Bahn-Mauer wird der Alltag an sich hintefragt, die Routinen, die Sinnhaftigkeit der Tagesabläufe. Man wird auf einmal aus dem Alltag herausgerissen. Man hinterfragt die eigenen Routinen. „Gemeinschädliche Sachbeschädigung“ – wie es in den Polizeiberichten festgehalten wird? Naja, die rasanten Mieterhöhungen, Gentrifizierung und Entsozialisierung der Wohngegenden durch Luxusbauprojekte, wirtschaftliche Kürzungen im Sozialbereich sind weitaus gemeinschädlicher als so ein Prank.

Werden leider nie polizeilich verfolgt.


Ein Kommentar

Iran und Zensur

Da, wir alle wissen, Iran ein durchaus frommes und anständites Land ist, werden dort die Sportsendungen entsprechenderweise bearbeitet, damit die Zuschauer ja nicht auf wollustige Gedanken kommen.

Dabei entstehen die Meisterwerke der Kunst, die mal an das Schwaze Quader von Malewitsch, mal an das Dada-Kostüm eines Hugo Balls erinnern. Wunderschön. http://www.liveleak.com/ll_embed?f=1503d0fdb6b3

Wobei das Gnze erscheint mir so unglaublich, dass es fast an ein Fake nähert.